IT Kosten im Überblick. Die Kosten der IT sind in den letzten Jahren ein bewegendes Thema für die Unternehmen geworden. Im Zusammenhang mit der Frankenstärke gewinnt das Thema „IT-Kosten“ noch stärker an Bedeutung. Die IT-Verantwortlichen stehen unter Druck, die Entstehung der IT-Kosten und ihre sachgerechte Verrechnung zu begründen.

FEHLENDE KOSTENTRANSPARENZ

Um die Kostenentwicklung kontrollieren zu können und eine proaktive Steuerung der IT-Kosten zu gewährleisten, ist ein ausgebautes IT-Kostenmanagement erforderlich. Im Rahmen einer Studie mit der Hochschule Luzern - Wirtschaft wurde der aktuelle Stand des IT-Kostenmanagements bei Schweizer Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen (KKMUs) im Dienstleistungssektor untersucht. An der Studie haben sich 58 Schweizer Unternehmen beteiligt. 

 

TÄUSCHT DIE BEURTEILUNG DER IT-WIRTSCHAFTLICHKEIT?

Die Auswertung der Umfrage ergab, dass 40% der Unternehmen ihre IT-Kosten nicht oder nur teilweise kennen. Auch stellte sich heraus, dass fast jedes zweite Unternehmen auf den Einsatz von IT-Kennzahlen (47%) und IT-Budgets (50%) verzichtet. Zudem haben 62% der Unternehmen vermerkt, dass ihre IT-Kosten nicht umgelagert werden. Daraus lässt sich schliessen, dass eine auf betriebswirtschaftlichen Fakten basierende Beurteilung der IT-Wirtschaftlichkeit kaum möglich ist. In Anbetracht dieser Fakten wurde die IT-Wirtschaftlichkeit, entgegen der Vermutung, von 55% der Firmen als hoch und von 29% als sehr hoch beurteilt.

 

3 DIMENSIONEN – MEHR KOSTENEFFIZIENZ

Werden die folgenden drei Dimensionen in jedem Unternehmen behutsam eingesetzt und geführt, können die IT-Kosten ermittelt und wirtschaftlich beurteilt werden.

  • IT-Strategie
  • IT-Kostenarten
  • Instrumente des IT-Kostenmanagements (IT-Budget & IT-Kennzahlen)

 

Gerne unterstützen wir Sie, zukünftig die Transparenz der IT-Kosten in Ihrem Unternehmen zu erhöhen und somit deren Wirtschaftlichkeit besser beurteilen zu können. Weitere Informationen.